Heute geschlossen

10.05.2019

Gürtelrose Impfung

G-BA Beschluss: Gürtelroseimpfung kann zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen geimpft werden.

Nachdem die ständige Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts schon im November 2018 die Impfung gegen Gürtelrose mit dem von der Firma GSK eingeführten Impfstoff Shingrix als Regelimpfung für über 50 Jährige Erwachsenen in den Impfplan aufgenommen hat, ist durch den gemeinsamen Bundesausschuss (G- BA) die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen geregelt worden und im Bundesanzeiger veröffentlicht worden.

Die Ärzte des Marler Arztnetzes werden über den Sprechstundenbedarf den Impfstoff in ihren Praxen vorhalten und sind gerne bereit, Patienten nach Vollendung des 50. Lebensjahr zu impfen.

Besonders freut es das Marler Arztnetz, dass der Impfstoff jetzt zu Verfügung steht und als Regelimpfung auch bezahlt wird; denn das Marler Arztnetz hatte ab dem Jahr 2010 eine Inzidenzstudie zur Häufigkeit der Gürtelrose und der komplikativen Verläufe durchgeführt. In dieser Studie konnte aufgezeigt werden konnte, dass erstens die Gürtelrose eine häufig im Alter auftretende Erkrankung ist und zweitens ein erheblicher Teil der Patienten über lange Zeit über Nervenschmerzen klagen. Diese Ergebnisse haben die Entwicklung und Zulassung des Impfstoffes positiv beeinflusst.

Daher, fragen Sie in den Praxen nach der Impfung gegen Gürtelrose.

10.05.2019

Spahnsinn - Was mit Ihren Daten passieren soll...

Die ärztliche Schweigepflicht ist die Grundlage für eine vertrauensvolle Arzt-Patienten-Beziehung. Im Zuge der Digitalisierung in der Medizin und den damit verbundenen Risiken vor einem fremden Zugriff auf Patientendaten, liegt das Einhalten der Schweigepflicht nicht mehr in der Hand der ÄrztInnen.

Gesundheitsdaten auf zentralen Datenspeichern zu sichern, halten wir für ein vorprogrammiertes Aushebeln der ärztlichen Schweigepflicht. Viele IT-Fachleute sehen eine langfristige Speicherung trotz aufwendiger Verschlüsselung skeptisch. Im Zeitalter von Quanten-Computern können die strengsten Verschlüsselungen aufgelöst werden.

Gesundheitsdaten in den falschen Händen können uns in allen Aspekten unserer Lebensführung beeinträchtigen, von der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle oder Wohnung bis hin zur Kreditwürdigkeit. 

GEHEIM BLEIBEN IHRE KRANKENDATEN Nur in Praxen, die sich diesem "Spahnsinn" TelematikInfrastruktur Widersetzen.

Entscheiden Sie daher selbst.

Wir haben uns entschieden.

Wir machen nicht mit.

Ihre Daten sind in unserer Praxis sicher.

 

11.04.2019

Aktuelles zum Datenschutz

Sehr geehrte Patienten,

Unsere Datenschutzerklärung ist Teil einer umfassenden Irreführung der Patienten und Staatsbürger. Damit, dass wir Ihnen haarklein erklären, dass wir mit Ihren Daten nichts, aber auch gar nichts anstellen, womit schutzwürdige Belange verletzt werden könnten, und wie wir das anstellen, was wir nicht anstellen, helfen wir mit, einen total falschen Eindruck über den Umgang mit Ihren Daten zu erwecken und Sie in einer Sicherheit zu wiegen, die es längst nicht mehr gibt. Die Europäische Union zwingt uns, bei der Erledigung administrativer Aufgaben mit einer „Datenschutzerklärung“ an der maximalen Irreführung der Unionsbürger mitzuwirken. Sie werden getäuscht, wenn wir Ihnen versichern, dass Ihre Daten ausschließlich für jene Zwecke verwenden werden, die zur Erfüllung unseres Behandlungsvertrags Ihnen gegenüber unerlässlich sind. Sie werden hinters Licht geführt, wenn wir Ihnen versichern, dass wir Ihre Daten unter keinen Umständen an Dritte weiter geben. Sie werden belogen, wenn wir Ihnen versichern, dass wir Ihre Daten unverzüglich löschen werden, wenn Sie nicht mehr benötigt werden da wir z.B. gezwungen sind gesetzliche Aufbewahrungsfristen einzuhalten. Sie werden nicht deswegen getäuscht, weil wir uns eventuell nicht an das halten würden, was wir versprechen, sondern weil wir keine Kontrolle über die Wege, Speicherorte und zur Einsicht befugten Personen Ihrer Daten haben, wenn diese unsere Praxis über einen speziellen Konnektor verlassen haben, den wir verpflichtend per Bundes-Gesetz installieren lassen müssen. Sie sollten sich sehr wohl bewusst sein, dass Tausende von Datensammlern, von denen Sie niemals eine Datenschutzerklärung sehen werden, über Ihre medizinische Behandlung mehr wissen als wir, dass dieses Wissen für lange Zeit gespeichert, mit anderen Informationen kombiniert. und durch Algorithmen gejagt wird, um Ihr Profil zu verfeinern und die Erkenntnisse daraus teuer zu verkaufen, vielleicht sogar, um Sie zu überwachen oder Ihnen Schaden zuzufügen. Zu Ihrem Glück gehört unsere Praxis aber zu jenen Gesetzesbrechern, die Ihre Daten und den Schutz Ihrer Daten als das höhere Gut einschätzen und an diesen Machenschaften nicht beteiligt sind. Unsere Praxis wird sich nicht an das Internet anschließen lassen und wird sich nicht von außen in die Karten schauen lassen, auch wenn dieses Verhalten ab 1.1.2019 mit einem Honorar-Abzug bestraft werden wird. Unsere Praxis trägt das Qualitäts-Siegel: Datenschutz first! Konnektorfreie Praxis ! Bei uns sind Ihre Daten geschützt.

Aktueller Hinweis: Die Gematik schätzt die Gefährdungslage für die Telematikinfrastruktur durch Hackerangriffe als "unverändert hoch"ein. Das geht aus dem Sicherheitsbericht der Betreibergesellschaft hervor. Das kann eigentlich nur bedeuten: Praxen, die an die Telematik angeschlossen sind verfügen über keine ausreichenden Sicherheitsfunktionen. Ihre Gesundheitsdaten sind nicht sicher. Diese Praxen sollten den Stecker ziehen! Noch einmal: Bei uns sind Ihre Daten geschützt.

25.10.2018

Datenschutz

Wir hatten Sie bereits über die Bestrebungen der Politik und Krankenkassen hinsichtlich des Austausches von Gesundheitsdaten informiert. Die Frage ist, "wer alles über uns wissen darf?"

Wir sehen dieser Entwicklung mit großer Skepsis entgegen. Bislang haben sich 25% der Praxen entschlossen, hochsensible Gesundheitsdaten ihrer Patienten mit den Krankenkassen auszutauschen. Nicht nur die Kostenübernahme dieser Verwaltungsleistungen ist ungeklärt, auch wird massiv Druck auf die sich verweigernden Arztpraxen ausgeübt, die keine Gesundheitsdaten ihrer Patienten offenlegen wollen. Der Datenschutz ist keinesfalls gewährleistet, es besteht eine Abhängigkeit von wenigen Anbietern, deren Geräte entweder überhaupt nicht zugelassen, geprüft oder vollumfänglich zertifiziert sind. Bei über der Hälfte der Praxen, die Patientendaten verschicken, kam es zu erheblichen Problemen im Praxisablauf, bis hin zu vollständigen Ausfällen und Praxisschließungen - Alles unbezahlt, zeitaufwendig und vor allem vollkommen überflüssig, da bislang allein kassenseitig geprüft wird, ob die Beiträge bezahlt wurden oder nicht. Wir versichern Ihnen aber, dass der Schutz Ihrer Gesundheitsdaten uns sehr wichtig ist, und wir auch drohende Honorarkürzungen akzeptieren. Ein weiterer Aspekt, welcher  der Ärztlichen Schweigepflicht  elementar widerspricht, ist die angedrohte Elektronische Gesundheitskarte. Hierdurch werden Patienten gläsern. Wen geht es etwas an, ob und v.a. welche, häufig sensiblen Erkrankungen oder Beschwerden, die im vertrauensvollen Gespräch oder in Untersuchungen bei Ihrem Arzt festgestellt wurden, offengelegt werden ? Wer bekommt Einsicht und nimmt Einfluß auf die Veröffentlichung oder Löschung dieser Daten, was sind die Auswirkungen, wenn der Arbeitgeber oder Versicherungen hierauf zugreifen möchten? Sie wissen selbst, dass einmal veröffentlichte Daten im Netz nicht zu löschen sind.

Unsere Praxis ist konnektorfrei und wird es auch bleiben - damit sind Ihre Daten sicher. Für diese Sicherheit zahlen wir deshalb eine monatliche Strafe.

 

13.06.2018

Systemumstellung

Im Zeitraum 27. - 29.06.2018 erfolgt eine aufwendige Systemumstellung in der Praxis. Hierzu muß die Verwaltungs-Computeranlage mehrtägig abgeschaltet werden.

Zu erwarten ist, dass diese Systemumstellung nicht vollständig reibungsfrei ablaufen wird. Es kann daher zu Verzögerungen im Praxisbetrieb ab dem 02. Juli 2018 kommen. Wir bitten um Verständnis.

Im Zeitraum 27.06. - 29.06.2018

erfolgt die Vertretung durch die Praxis

 

 

Dres. Meyer - Jankowski

Kamphoffstraßw 132

45770 Marl

Tel.: 02365 - 33954

13.06.2018

Geänderter Sprechstundenablauf

Wir planen eine Neustrukturierung unserer Sprechstundenzeiten:

Mit der Einführung der Terminsprechstunde ist es uns gelungen Ihre Versorgung zu verbessern und die Wartezeiten noch weiter zu verkürzen. Weiterhin ist es erforderlich die Termine persönlich anzumelden. Hierbei ist es wichtig zu beachten, dass Ihr wesentliches Anliegen kurz geschildert wird, damit wir ein entsprechendes Zeitfenster bei Ihrem Wunscharzt / -ärztin einplanen können. Leider hat die Online-Terminvergabe aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht funktioniert. Wir arbeiten an einem neuen Konzept.

Im Zeitraum wochentags von 8:00 -8:30 Uhr und  montags, dienstags und donnerstags von 14:30 - 15:00 Uhr ist eine offene Sprechstunde. Hierzu ist eine Anmeldung nicht erforderlich.

Im Zeitraum: 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr können kurzfristig Termine für die Akutsprechstunde nach vorheriger Anmeldung vergeben werden.

In den Zeiten zwischen 8:30 Uhr und 11:00 Uhr und montags, dienstags und donnerstags  von  15:00 - 17:00 Uhr (dienstags nach Vereinbarung noch zusätzlich Terminsprechstunde für Berufstätige bis 18:30 Uhr) erfolgt eine Terminsprechstunde  bei Ihrem Wunscharzt / -ärztin.

Notfälle werden selbstverständlich weiterhin vorrangig behandelt.

13.06.2018

Datenschutz

Liebe Patienten und Patientinnen,

die Datenschutzgrundverordnung ist seit dem 25.Mai inkraft getreten. Wir machen Sie noch einmal darauf aufmerksam, dass wir zur Schutz ihrer persönlichen Daten verschiedene Maßnahmen getroffen haben. Es darf auf den Aushang im Eingangsbereich unserer Praxis hingewiesen werden. Falls Sie Fragen hierzu haben -  sprechen Sie uns an !

18.04.2018

Patienteninformation zum Thema Datenschutz

Liebe Patientinnen und Patienten,

wie viele von Ihnen wahrscheinlich bereits mitbekommen haben, tritt am 25. Mai 2018 die neue Datenschutzgrundverordnung der EU in Kraft.
Mit dem neuen Gesetz sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet.
Dem möchten wir mit der "Patienteninformation zum Datenschutz" nachkommen und Sie außerdem darüber informieren welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

Unter nachfolgendem Link können Sie die Patienteninformation als PDF-Datei herunterladen. Alternativ liegt diese auch in unserer Praxis aus.

Patienteninformation zum Datenschutz (PDF)

Sollten Sie noch Fragen zum Thema haben, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Herzlichst,
Ihr Praxis-Team