Heute geöffnet

(8:00 - 12:00 Uhr14:30 - 17:00 Uhr)
01.03.2020

Liebe Patientinnen und Patienten

Aufgrund der Corona-Virus Pandemie machen wir Sie auf folgende wichtige Dinge aufmerksam:

 

Sollten Sie unter grippeähnlichen Symptomen leiden,

melden Sie Ihren Besuch telefonisch unter 55205 an und kommen Sie nicht unaufgefordert in die Praxisräume.

 

Nicht dringende Behandlungsanlässe sollten telefonisch verschoben werden.

Bitte nutzen Sie beim Betreten und Verlassen der Praxis auch den Desinfektionsspender. 

 

 

Zu Ihrer eigenen Sicherheit ,zum Schutz unserer Medizinischen Fachangestellten

und Ärztinnen / Ärzte wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie zwei Meter Abstand vom Tresen und von Mitwartenden

halten und husten/niesen Sie nicht in die Hand, sondern in ein Taschentuch (oder in den  Ärmel von Mantel/Jacke).

 

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt fühlen wir uns im Umgang mit der Corona-Virus Infektionswelle von Politik,

Krankenkassen und Ärztevertretungen ziemlich alleingelassen. 

Aufgrund fehlender Schutzmittel ( FFP2/3  Masken, Brillen, Schutzanzüge, Isolierräumen)

können und dürfen wir keine Abstriche vornehmen. Diese Schutzmaßnahmen müssen von der

Politik / Gesundheitsbehörden im Zuge der Seuchenbekämpfung zur Verfügung gestellt werden.

Sollte sich ein Mitarbeiter im Zuge der Tätigkeit infizieren, bestünde kein Versicherungsschutz.  

Sollte ein hochgradiger Verdacht bestehen, ist die Praxis anschließend zu schließen, bis der Befund vorliegt.

Würde ein positiver Befund erhoben werden, wäre die Versorgung sämtlicher weiterer Patienten überhaupt

nicht mehr möglich, da die Praxis (Stand heute) mind. 14 Tage geschlossen bleiben müsste.

Ob dann ein finanzieller Entschädigungsausgleich erfolgt , bleibt ebenfalls offen. 

 

10.05.2019

Gürtelrose Impfung

G-BA Beschluss: Gürtelroseimpfung kann zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen geimpft werden.

Nachdem die ständige Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts schon im November 2018 die Impfung gegen Gürtelrose mit dem von der Firma GSK eingeführten Impfstoff Shingrix als Regelimpfung für über 50 Jährige Erwachsenen in den Impfplan aufgenommen hat, ist durch den gemeinsamen Bundesausschuss (G- BA) die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen geregelt worden und im Bundesanzeiger veröffentlicht worden.

Die Ärzte des Marler Arztnetzes werden über den Sprechstundenbedarf den Impfstoff in ihren Praxen vorhalten und sind gerne bereit, Patienten nach Vollendung des 50. Lebensjahr zu impfen.

Besonders freut es das Marler Arztnetz, dass der Impfstoff jetzt zu Verfügung steht und als Regelimpfung auch bezahlt wird; denn das Marler Arztnetz hatte ab dem Jahr 2010 eine Inzidenzstudie zur Häufigkeit der Gürtelrose und der komplikativen Verläufe durchgeführt. In dieser Studie konnte aufgezeigt werden konnte, dass erstens die Gürtelrose eine häufig im Alter auftretende Erkrankung ist und zweitens ein erheblicher Teil der Patienten über lange Zeit über Nervenschmerzen klagen. Diese Ergebnisse haben die Entwicklung und Zulassung des Impfstoffes positiv beeinflusst.

Daher, fragen Sie in den Praxen nach der Impfung gegen Gürtelrose.

13.06.2018

Geänderter Sprechstundenablauf

Wir planen eine Neustrukturierung unserer Sprechstundenzeiten:

Mit der Einführung der Terminsprechstunde ist es uns gelungen Ihre Versorgung zu verbessern und die Wartezeiten noch weiter zu verkürzen. Weiterhin ist es erforderlich die Termine persönlich anzumelden. Hierbei ist es wichtig zu beachten, dass Ihr wesentliches Anliegen kurz geschildert wird, damit wir ein entsprechendes Zeitfenster bei Ihrem Wunscharzt / -ärztin einplanen können. Leider hat die Online-Terminvergabe aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht funktioniert. Wir arbeiten an einem neuen Konzept.

Im Zeitraum wochentags von 8:00 -8:30 Uhr und  montags, dienstags und donnerstags von 14:30 - 15:00 Uhr ist eine offene Sprechstunde. Hierzu ist eine Anmeldung nicht erforderlich.

Im Zeitraum: 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr können kurzfristig Termine für die Akutsprechstunde nach vorheriger Anmeldung vergeben werden.

In den Zeiten zwischen 8:30 Uhr und 11:00 Uhr und montags, dienstags und donnerstags  von  15:00 - 17:00 Uhr (dienstags nach Vereinbarung noch zusätzlich Terminsprechstunde für Berufstätige bis 18:30 Uhr) erfolgt eine Terminsprechstunde  bei Ihrem Wunscharzt / -ärztin.

Notfälle werden selbstverständlich weiterhin vorrangig behandelt.

13.06.2018

Datenschutz

Liebe Patienten und Patientinnen,

die Datenschutzgrundverordnung ist seit dem 25.Mai inkraft getreten. Wir machen Sie noch einmal darauf aufmerksam, dass wir zur Schutz ihrer persönlichen Daten verschiedene Maßnahmen getroffen haben. Es darf auf den Aushang im Eingangsbereich unserer Praxis hingewiesen werden. Falls Sie Fragen hierzu haben -  sprechen Sie uns an !

18.04.2018

Patienteninformation zum Thema Datenschutz

Liebe Patientinnen und Patienten,

wie viele von Ihnen wahrscheinlich bereits mitbekommen haben, tritt am 25. Mai 2018 die neue Datenschutzgrundverordnung der EU in Kraft.
Mit dem neuen Gesetz sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet.
Dem möchten wir mit der "Patienteninformation zum Datenschutz" nachkommen und Sie außerdem darüber informieren welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

Unter nachfolgendem Link können Sie die Patienteninformation als PDF-Datei herunterladen. Alternativ liegt diese auch in unserer Praxis aus.

Patienteninformation zum Datenschutz (PDF)

Sollten Sie noch Fragen zum Thema haben, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Herzlichst,
Ihr Praxis-Team

16.04.2018

Laborreform

Aufgrund der vom Gesetzgeber veränderten Rahmenbedingungen erfolgt eine Änderung im Ablauf und Umfang von Laboruntersuchungen.

Ab dem 01. April 2018 ist es uns nicht mehr erlaubt, nicht medizinisch begründete Untersuchungen durchzuführen.

Untersuchungen, die von anderen Ärzten, z.B. im Rahmen von Röntgenuntersuchungen vorgeschlagen werden, müssen von diesen auch selbst erbracht werden.

Auch ergeben sich Änderungen bei den Gesundheitsuntersuchungen, die wir in zweijährigen Abständen durchführen dürfen. Auch hier wurde der Leistungsumfang erheblich gemindert.

Sollte Ihrerseits der Wunsch auf eine Leistungserweiterung bestehen, sprechen Sie uns an. In Kürze werden wir einen Leistungskatalog vorstellen, aus dem die Kosten für bestimmte Wunschleistungen einfach abzulesen sind.

Patienten, die an einem Hausarztzentrierten Versorgungsvertrag teilnehmen ( Ausnahme: Knappschaft u. Viactiv), bieten wir darüber hinaus die Gesundheitsuntersuchungen in einem geändertem und erweiterten Umfang jährlich und kostenfrei an.

 

15.02.2018

Änderung der Sprechstundenzeiten

Wir beabsichtigen eine Änderung unserer Terminsprechstundezeiten ab März 2018:

 Berufstätige, Knappschaftsversicherte und Teilnehmer an der Hausarztzentrierten Versorgung können nach telefonischer Absprache Termine

dienstags bis 18:30 Uhr

vereinbaren.

08.10.2017

Telematik

Wie Sie vielleicht durch die Medien erfahren haben, hat die Bundesregierung verschiedene Änderungen vorgesehen ("E-health-Gesetz"). Unter anderem geplant ist eine Echtzeitprüfung Ihrer Krankenversicherungskarte in der Arztpraxis. Die Daten werden dort eingelesen und an die Krankenkasse weitergeleitet. Der Arztpraxis wird mitgeteilt, ob und in welcher Form eine Behandlung erfolgen darf. Ist keine Versicherungskarte vorhanden oder ist diese ungültig, darf nur eine Notfallbehandlung erfolgen. Diese bürokratische Hürde ist nicht unser Einfall, ist aber verpflichtend für alle Ärzte - ohne Ausnahmen. Hält sich eine Arztpraxis nicht an diese Bestimmungen, führt das zu einem Honorarabzug.  Daher kann zukünftig eine Behandlung nur nach dem Einlesen der Karte erfolgen.  Dies gilt auch für die Anforderung von Rezepten und Verordnungen und auch nicht vor dem Beginn eines Quartals. Unvermeidlich führt dies zu längeren Wartezeiten, was wir bedauern, nicht aber ändern können.

Wir werden Sie über den aktuellen Stand weiter informieren.